Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen, Trier

Notstromversorgung Visualisierung1
Notstromversorgung Visualisierung3
Notstromversorgung Visualisierung2
Notstromversorgung Visualisierung1
Notstromversorgung BKT Bestandsgebäude

Projektdetails

Erneuerung und Erweiterung der Notstromversorgung der Borromäerinnen GmbH

Ort

KMT Trier Mitte

Status

Umbauphase

Baubeginn

August 2019

Bauzeit

ca. 9 Monate

Fertigstellung

Mai 2020

Bauherr

Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen, Trier 

Weitere Infos

Das vorhandene Technikgebäude, welches aus einem eingeschossigen Massivbau mit Teilunterkellerung und einem Metall-Walmdachauf Holzdachkonstruktion besteht, soll über die gesamte Gebäudefläche aufgestockt werden. Die Aufstockung erfolgt als Flachdachbau in Stahlskelettbauweise. Der Holzdachstuhl mit Metalleindeckung wird zurückgebaut und ein Zugang zum vorhandenen EG ins aufgestockte OG wird über eine neue innenliegende Stahlbetontreppe im Raum AEV-Netz konzipiert. Der Zugang zum Flachdach ist durch einen Dachausstieg mit Anleitermöglichkeit im Treppenraum geplant. Es ist eine leichte Stahlkonstruktion mit Flachdachausbildung mit ca. 5 cm Kiesschüttung vorgesehen. Das Dachtragwerk besteht aus Trapezblech, Dachpfetten und Stahlbindern. Die Abtragung der Gerätelasten erfolgt über begehbare Gitterroste.  Die Aufteilung der Räume in der Aufstockung richtet sich nach der optimalen Verteilung der Zu- und Abluftöffnungen sowie der Einbringöffnungen der Geräte.